Weitwinkel

Fakten, Themen und Hintergründe für institutionelle Anleger
Titelbild Weitwinkel 1-2018

Aktuelle Ausgabe 1/2018

Wohlstand für alle 2.0 – Der globale Wohlstand hat zugenommen. Vor allem die Emerging Markets haben in den letzten Jahren stark aufgeholt. Wo es Gewinner gibt, da gibt es auch Verlierer. Global gesehen gibt es massive Ungleichgewichte in der Wohlstandsverteilung, vor denen der IWF und das Weltwirtschaftsforum in Davos warnen. Daher fragen wir in dieser Ausgabe: Ist der von Ludwig Erhard einst postulierte „Wohlstand für alle“ global gesehen ein Mythos? Und wenn nicht, wie viel Wohlstand kann die Welt sich leisten?

  • Lesen Sie mehr

[Weitwinkel]

Die Metapher für einen breiteren Horizont, das Ablegen von Scheuklappen und eine ganzheitlichere Betrachtungsweise. Damit Sie mehr sehen als andere und vorausschauend handeln können.

Weitwinkel digital

 

Flankiert wird das gedruckte Magazin übrigens von dem neuen digitalen Weitwinkel, in dem wir einige Geschichten dieser Ausgabe weiterdrehen und durch neue Blickwinkel ergänzen. Schauen Sie bei www.weitwinkel.digital hinein. Es lohnt sich.
 

Highlights

Ausgabe 1/2018: Prof. Krugman im Interview

Prof. Krugman im Interview: Die großen Risiken sind politisch.
Der US-Ökonom und Nobelpreisträger Paul Krugman zählt zu den großen Warnern vor globalen makroökonomischen Fehlentwicklungen. Aktuell sieht er jedoch mehr politische als ökonomische Risiken in der Welt.

Weitwinkel-Archiv

Magazin_Weitwinkel_b_150dpi