Für die Risikomanagement-News werden regelmäßig aktuelle Studienergebnisse ausgewertet, die auf der US-Wissenschaftsplattform „Social Science Research Network“ (SSRN) eingestellt sind. Um die kompletten Studien als Download einzusehen, ist eine unverbindliche und kostenlose Anmeldung auf www.ssrn.com erforderlich.

Risikomanagement-News

Claus Leggewie auf „Die Vermessung des Risikos“

Prof. Claus Leggewie ist einer der bekanntesten Politologen und Kulturwissenschaftler in Deutschland. Er warnt vor den Gefahren von Rechtspopulismus und Klimawandel und stellt Überlegungen an, wie Demokratien durch mehr Bürgerbeteiligung reformiert und gestärkt werden können. Prof. Claus Leggewie war im November 2017 Gastredner der 12. Risikomanagement-Konferenz. Am Rande der Veranstaltung interviewte InvestmentTV Prof. Leggewie für die interdisziplinäre Online-Anthologie „Die Vermessung des Risikos“.

Francis Fukuyama auf „Die Vermessung des Risikos“

„Das Ende der Geschichte und der letzte Mensch“ des renommierten US-Politologen Francis Fukuyama zählt zu den meistzitierten politikwissenschaftlichen Werken der vergangenen Jahrzehnte. Francis Fukuyama gilt als überzeugter Liberaler und großer Kritiker des Neokonservativismus in den USA. Im November 2017 war Prof. Fukuyama Gastredner der 12. Risikomanagement-Konferenz von Union Investment. Am Rande der Veranstaltung ergab sich die Möglichkeit eines Interviews für das Projekt „Die Vermessung des Risikos“. In dieser interdisziplinären Online-Anthologie beantwortet Prof. Fukuyama unter anderem Fragen zu Risiken, die genauer erforscht werden sollten, Lehren aus vergangenen Krisen sowie zur Prognose kommender Risiken.

Neubewertung globaler Konjunkturrisiken

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat in seiner aktuellen Prognose die globalen Konjunkturrisiken neu bewertet. Die weltweiten Wachstumsperspektiven sind weiterhin gut, aber der IWF warnt vor einer sich verengenden Finanzierungssituation. So werden tendenziell wieder steigende Zinsen die Kredite verteuern und die Kreditversorgung verknappen. Auch die Entwicklung der Börsenkurse könnte sich nach immer neuen Rekorden wieder abkühlen. Weitere Risiken sieht der IWF außer in geopolitischen Spannungen in der protektionistischen Wirtschaftspolitik der USA, die mit immer neuen Strafzöllen in einen Handelskrieg münden könnte.

Risikostudie analysiert Blasenbildung an Finanzmärkten

Was sind die Ursachen von spekulativen Blasen an den Finanzmärkten? Und gibt es Möglichkeiten, diese rechtzeitig zu erkennen? Diese Fragen untersuchen Professor Martin Hellmich und Dr. Sikandar Siddiqui von der Frankfurt School of Finance & Management in der neuen Risikomanagement-Studie von Union Investment. Ziel der Studie ist es, Blasenbildungen besser vorhersehbar zu machen und im Idealfall einen Beitrag dazu zu leisten, zum richtigen Zeitpunkt gegen den Markt zu handeln. Dazu haben die Studienautoren ein empirisches Modell entwickelt, das das Handeln von heterogenen Finanzmarktakteuren in unterschiedlichen Netzwerken nachbildet und in einen Zusammenhang mit der Entstehung von unterschiedlichen Anomalien an den Finanzmärkten bringt.

Vermögenseffekte eines ansteigenden Meeresspiegels

Die Folgen des Klimawandels sind vielschichtig und können sich auch auf die Bepreisung risikobehafteter Anlagen auswirken. Eine neue Studie von Asaf Bernstein und Ryan Lewis (beide University of Colorado Boulder) sowie von Matthew Gustafson (Pennsylvania State University/Smeal College of Business) versucht die Vermögenseffekte eines ansteigenden Meeresspiegels (Sea Level Rise: SLR) zu quantifizieren. Den Erkenntnissen der drei Autoren zufolge müssen Häuser, die einem möglichen Anstieg des Meeresspiegels (SLR) ausgesetzt sind, mit einem Abschlag von sieben Prozent rechnen im Vergleich zu Häusern, die in genügendem Abstand von der gefährdeten Uferzone stehen. Die Studie stellt einen Zusammenhang beim Anstieg des Abschlags mit einer Zunahme skeptischer Käufer und einer wachsenden Sorge um die Folgen der Klimaerwärmung fest. Dagegen konnten die Autoren keinen Zusammenhang zwischen SLR-Gefährdung und Mietpreisen feststellen.
Archiv...