Fokus funktioniert

Konzentrierte Aktienportfolios und Diversifikation

„Diversifizieren ist ein Schutz gegen Unwissen. Es macht wenig Sinn für diejenigen, die Bescheid wissen.“ Mit diesem, der US-Investoren-Legende Warren Buffett zugeschriebenen, Zitat wird eines der Paradigmen der modernen Portfoliotheorie auf die Probe gestellt. Denn spätestens seit Markowitz gehört die Risikostreuung mithilfe der (gezielten) Diversifikation zu den Grundpfeilern eines effizienten und mithin erfolgreichen Portfolios.

Dennoch scheint Buffetts Beispiel, dessen Portfolio aktuell weniger als 50 Positionen umfasst, mehr und mehr Schule zu machen. In einer Umfrage des Daten- und Analysehauses Greenwich Associates1 gaben 56 Prozent der befragten institutionellen Investoren an, dass sie in den vergangenen Monaten ihren Anteil an Portfolios mit weniger als 50 Titeln erhöht haben. Im Gegensatz dazu haben sich lediglich vier Prozent im selben Zeitraum von vermehrt konzentrierten Portfolios verabschiedet. Mittlerweile schätzen die Experten den Anteil konzentrierter Investmentstrategien an den gesamten weltweit angelegten Aktien-Assets auf rund 20 bis 30 Prozent – Tendenz steigend: Die „Anzahl der gehaltenen Titel“ (im Sinne von: möglichst nicht zu viele) rangiert als Kriterium in den Pitches von Investoren inzwischen höher als das jährlich erzielte Alpha oder sogar die Gebühren.

 

Diversifikation ist das Fundament der Fondsindustrie. Doch wie viel Streuung ist genug? Die Wissenschaft sagt: Konzentrierte Portfolios können beides liefern, Risikostreuung und Ertrag.

Die wachsende Nachfrage scheint also zumindest für eine Beimischung konzentrierter Aktienportfolios zu sprechen. Im weiteren Verlauf beschäftigt sich das Papier deshalb mit den folgenden zentralen Fragen:

  • Wie viele Aktien braucht ein aktiv verwaltetes Vermögensmanagement?
  • Wie viel Konzentration und wie viel Diversifikation hat das "optimale" Portfolio?
  • Gibt es so etwas wie zu viel Diversifikation?
  • Welche Besonderheiten müssen beim Management konzentrierter Aktienfonds beachtet werden?
  • Wie managt Union Investment konzentrierte Portfolios?