Die Kapitalmärkte

Wir beleuchten für Sie die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten.
Finden Sie hier zudem thematische Kurzanalysen sowie strategische Themenpapiere.

Aktuelle Einschätzungen

  • Inflation: Zu früh zum Aufatmen

    Inflation: Zu früh zum Aufatmen  

    Die Headline-Inflation sowie die Kernrate sind im Monatsvergleich in den USA gesunken. Im Euroraum hingegen weist der Trend weiter nach oben. Die Teuerung in Deutschland ist beispielsweise nur aufgrund von Sondereffekten vorübergehend rückläufig. Somit dürfte die Unsicherheit für die Kapitalmärkte weiter anhalten. 

  • Geschäft von Union Investment bleibt trotz Zeitenwende robust

    Geschäft von Union Investment bleibt trotz Zeitenwende robust

    In einem durch den Krieg in der Ukraine, hohe Inflation und die anhaltende Pandemie belasteten Marktumfeld hat sich der Absatz von Union Investment im ersten Halbjahr 2022 robust entwickelt.

  • Neues von den Märkten

    Neues von den Märkten: August

    Konjunktur, Wachstum, Inflation und Geldpolitik – der Monatsbericht „Neues von den Märkten“ informiert Sie über aktuelle Entwicklungen und macht Sie mit unseren Einschätzungen vertraut. Erhalten Sie zudem einen umfangreichen Rück- und Ausblick auf relevante Asset-Klassen.
    (Stand: 02. August 2022)

  • Inflation und Ukraine-Krieg dämpfen die Konsumfreude

    Inflation und Ukraine-Krieg dämpfen die Konsumfreude

    Die Verbraucherstimmung hat sich mittlerweile weltweit eingetrübt. Vor allem auch die hohe Inflation führt zu Kaufkraftverlusten. In Europa ist der größte konjunkturelle Belastungsfaktor die Unsicherheit über die russische Gaslieferung. Die USA stehen mit Blick auf den Arbeitsmarkt im Vergleich zu Europa besser da.  

  • RoRo-Meter bleibt auf 2

    UIC mit moderat defensiver Ausrichtung

    Das Union Investment Committee (UIC) hat auf seiner regulären Juli-Sitzung seine moderat defensive Risikoausrichtung (RoRo-Meter 2) bestätigt. Angesichts zunehmender Rezessionssorgen und schwächerer Unternehmensergebnisse hatte sich das Gremium aber im Rahmen einer außerordentlichen Entscheidung bereits Anfang des Monats vorsichtiger aufgestellt und war von RoRo-Meter 3 auf Stufe 2 gewechselt. 

  • Das Gas fließt – aber das Zittern geht weiter

    Das Gas fließt – aber das Zittern geht weiter 

    Nach einem Wartungsunterbruch ist Pipeline Nord Stream 1 wieder reduziert in Betrieb. Allerdings bleibt die Lage unsicher. Bei anhaltenden Lieferungen dürfte eine Rezession wohl vermeidbar sein, nicht jedoch bei einem Komplettausfall. Dies hätte deutliche Auswirkungen auf verschiedene Anlageklassen.  

  • Das Comeback der Substanz-Aktien?

    Das Comeback der Substanz-Aktien?

    Kapitalmärkte stehen unter Druck: Geopolitische Spannungen, hohe Inflation, steigende Zinsen und Konjunktursorgen belasten. Die hohe Unsicherheit über die weitere Entwicklung sorgt für hohe Kursschwankungen. Verhältnismäßig gut schlagen sich dabei Substanzwerte. Stefan Brugger, Senior Portfoliomanager bei Union Investment, erklärt, warum das so ist.

  • Rentenanlage in der Zeitenwende: Sieben Hinweise

    Rentenanlage in der Zeitenwende: Sieben Hinweise

    Die Angst vor der Inflation bestimmte die Anleihemärkte – ablesbar an deutlich fallenden Kursen sowie steigenden Renditen und Risikoaufschlägen. Zuletzt sind aber stärker Rezessionssorgen in den Vordergrund gerückt. Sieben Erkenntnisse, warum es sich lohnt, weiter an einer Rentenallokation festzuhalten, auch wenn die Zeiten außergewöhnlich herausfordernd sind.

  • Greenflation – ein struktureller Inflationstreiber?

    Greenflation – ein struktureller Inflationstreiber?

    Der Weg in eine klimafreundlichere Welt dürfte das Preisniveau in den kommenden Jahren leicht erhöhen. Doch ist es wichtig, die sogenannte Greenflation von zwei verwandten Arten, der Climateflation und der Fossilflation, abzugrenzen. Wie wirken die Preistreiber im Einzelnen – und welchen Einfluss haben sie zukünftig? 

  • Staatsanleihen: Droht dem Euroraum erneut eine Schuldenkrise?

    Staatsanleihen: Droht dem Euroraum erneut eine Schuldenkrise?

    Die Coronakrise und der Ukraine-Krieg belasten zahlreiche Staatshaushalte. Zudem führen der Inflationsschock und die Reaktionen der Zentralbanken zu steigenden Zinsen. Sind daher die Sorgen um die Tragfähigkeit der Staatsverschuldung – etwa Italiens – berechtigt? Droht eine Wiederholung der Eurozonenkrise von 2011?

Kapitalmarktanalysen

AnGedacht

Thematische Kurzanalysen

Greenflation – ein struktureller Inflationstreiber?

Greenflation – ein struktureller Inflationstreiber?

Treibt der Kampf gegen den Klimawandel die Preise?

Teaser-Link
  • Jetzt lesen
Bremst die Zinswende die US-Wirtschaft aus?

Bremst die Zinswende die US-Wirtschaft aus?

Konsument und Unternehmen im Fokus

Teaser-Link
  • Jetzt lesen

DurchGedacht

Strategische Themenpapiere

Aus der Balance

Aus der Balance

Wie institutionelle Investoren ihre gemischten Portfolios auf die erhöhte Inflation einstellen können

Teaser-Link
  • Mehr erfahren
Die Welt ordnet sich neu

Die Welt ordnet sich neu

Sechs Thesen

Teaser-Link
  • Mehr erfahren
Währungspolitik

Währungspolitik der Schwellenländer nach der Pandemie

Beitrag von Christian Kopf in Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Teaser-Link
  • Mehr erfahren

Die regelmäßigen Einschätzungen unserer Kapitalmarktexperten zu volkswirtschaftlichen Entwicklungen und Aussichten für die Asset Klassen finden Sie hier:

Zur aktuellen Marktmeinung

Alle Research-Paper, die wir bisher veröffentlicht haben, finden Sie hier:

 

Zum Research-Bereich