Gärtner_Zeuner_angebaut_1200x675px

Wir arbeiten für Ihr Investment

Die Kapitalmärkte

Wir beleuchten für Sie die aktuellen Entwicklungen an den Kapitalmärkten.
Finden Sie hier zudem thematische Kurzanalysen sowie strategische Themenpapiere.

Aktuelle Einschätzungen
  • Kapitalmarktausblick: „Überlegtes Handeln ist gefragt“

    Kapitalmarktausblick: „Überlegtes Handeln ist gefragt“

    Die Coronakrise hält an, aber ein erster Höhepunkt scheint überwunden. Das öffentliche Leben fährt wieder hoch. Parallel dazu zeichnen sich die langfristigen ökonomischen Auswirkungen und bleibenden Folgen für die Kapitalmärkte ab. Dr. Frank Engels, Leiter des Portfoliomanagements von Union Investment, ordnet die Lage ein und gibt einen Ausblick.

  • Worauf es bei Aktien in einer Krise ankommt

    Worauf es bei Aktien in einer Krise ankommt

    Gerade in hektischen Zeiten am Kapitalmarkt ist überlegtes Handeln gefragt. Die Corona-Krise führt dazu, dass das Zinsniveau noch länger sehr niedrig bleibt. Das spricht längerfristig für Aktien – trotz ihrer Schwankungsanfälligkeit. Unternehmen mit stabilen Cash-Flows und starker Marktstellung eignen sich, um besser durch Turbulenzen zu kommen.

  • Der Präsident und das Virus

    Der Präsident und das Virus

    In den USA stehen im November die Präsidentschaftswahlen an. Präsident Trump wollte in seinem Wahlkampf eine boomende US-Wirtschaft in den Mittelpunkt stellen. Doch dann wurde die USA härter von der Corona-Pandemie getroffen als jedes andere Land der Welt. Was könnte die Krise für die Wiederwahl von Donald Trump bedeuten?

  • Europa auf dem Weg zur Normalität?

    Europa auf dem Weg zur Normalität?

    Europaweit gab es erste Schritte zur Lockerung der Corona-Beschränkungen. Doch die aktuelle Wirtschaftsaktivität bleibt schwach. Der Tiefpunkt der Rezession dürfte im zweiten Quartal 2020 erreicht werden.

  • Aktueller Blick auf die Immobilienmärkte - Mai 2020

    Aktueller Blick auf die Immobilienmärkte

    Die globale Verbreitung des Corona-Virus hat zu einem deutlichen Rückgang der wirtschaftlichen Aktivität geführt. Gerade die Immobilienmärkte reagieren erfahrungsgemäß erst mit zeitlicher Verzögerung. Nichtsdestotrotz haben unsere Immobilienexperten erste Prognosen erstellt, welche Folgen sich aus der Krise für die verschiedenen Immobiliensektoren, den europäischen Transaktionsmarkt und den deutschen Finanzierungsmarkt ergeben könnten.

  • Ölmarkt vor Rückkehr ins Gleichgewicht

    Ölmarkt vor Rückkehr ins Gleichgewicht

    In der letzten Aprilwoche hat sich der Ölpreis erholt, die Terminkurve befindet sich allerdings noch im „Super Contango“. Der Markt dürfte jedoch schon in den nächsten Wochen unter hoher Volatilität in den Ausgleich kommen.

  • High Yield nach EZB-Entscheidung gefragt?

    High Yield nach EZB-Entscheidung gefragt?

    Rating-Downgrades nehmen in der Corona-Krise deutlich zu. Den Unternehmen drohen nach dem Verlust des Investment Grade-Status („fallen angels“) Finanzierungsengpässe. Die Europäische Zentralbank hat die Collateral-Regeln gelockert und akzeptiert nun auch Anleihen dieser Emittenten. Allerdings ist die Sub-Assetklasse durch die Corona-Krise belastet. Selektion ist wichtiger denn je.

  • Monatsbericht

    Neues von den Märkten: Mai

    Konjunktur, Wachstum, Inflation und Geldpolitik – der Monatsbericht „Neues von den Märkten“ informiert Sie über aktuelle Entwicklungen und macht Sie mit unseren Einschätzungen vertraut. Erhalten Sie zudem einen umfangreichen Rück- und Ausblick auf relevante Asset-Klassen. (Stand: 24. April 2020) 

  • Wirtschaftsstabilisierungsfonds richtig und sinnvoll

    Wirtschaftsstabilisierungsfonds richtig und sinnvoll

    Die Corona-Pandemie hat schwere wirtschaftliche Folgen. Es ist daher wichtig und richtig, die Auswirkungen der Pandemie auf die Wirtschaft zu lindern. Ein Standpunkt zum Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) und möglichen Implikationen für Anleihen von Christian Kopf, Leiter Portfoliomanagement Renten.

  • EU verstärkt Anti-Krisenmaßnahmen

    EU verstärkt Anti-Krisenmaßnahmen

    Die Finanzminister der Eurogruppe haben sich am 9. April auf die Verstärkung der europäischen Anti-Krisenmaßnahmen verständigt. Nach schwierigen Verhandlungen wurde ein Maßnahmenpaket im Gesamtvolumen von bis zu 540 Milliarden Euro beschlossen. Wie sind die Gipfelbeschlüsse aus Kapitalmarktsicht zu bewerten?

Kapitalmarktanalysen

AnGedacht

Thematische Kurzanalysen
ESG-Strategien: Robust in der Krise

ESG-Strategien: Robust in der Krise

Sind nachhaltig wirtschaftende Unternehmen krisenfester als der Durchschnitt? Ein Vergleich der Performance in der Corona-Krise.

Teaser-Link
Luftfahrtbranche

Luftfahrtbranche: Corona-Folgen gefährden Klimainitiativen

Das Corona-Virus und seine negativen Auswirkungen auf die weltweite Luftfahrtbranche gefährden angestrebte Nachhaltigkeitsziele.

Teaser-Link
Führungswechsel?

Führungswechsel?

Das deutsch-französische (Volkswirtschafts-)Paar lebt eine wechselhafte Beziehungsgeschichte.

Teaser-Link

DurchGedacht

Strategische Themenpapiere
Post Corona

Post Corona

Was kommt, wenn die Pandemie unter Kontrolle ist? 12 Thesen zu den mittelfristigen Auswirkungen von Corona.

Teaser-Link
Fokus funktioniert

Fokus funktioniert

Diversifikation ist das Fundament der Fondsindustrie. Doch wie viel Streuung ist genug?

Teaser-Link
Internationalisierung schlägt Japanisierung

Internationalisierung schlägt Japanisierung

Die Normalisierung der europäischen Geldpolitik ist in weite Ferne gerückt. Manch einer spricht von japanischen Verhältnissen.

Teaser-Link

Die regelmäßigen Einschätzungen unserer Kapitalmarktexperten zu volkswirtschaftlichen Entwicklungen und Aussichten für die Asset Klassen finden Sie hier:

Zur aktuellen Marktmeinung